Das nichteheliche Kind

nach Änderung des Kindschaftsrechts
Scheidung
Mit der Änderung des Kindschaftsrecht im Jahre 1998 sahen viele Bürgerdie Gleichstellung von ehelichen und nichtehelichen Kindern alserreicht an.
Die Regelungen des neuen Kindschaftsrechts haben jedoch, vor allem für die Eltern nichtehelicher Kinder, einige nicht unerhebliche Nachteile mit sich gebracht. Beispielhaft soll im Folgenden auf die Nachteile der sog. Sorgeerklärung eingegangen werden.

Mit der sog. Sorgeerklärung ist es den unverheirateten Eltern eines Kindes möglich, die gemeinsame Sorge für das Kind verbindlich festzulegen. Die Eltern tragen damit das gemeinsame Sorgerecht. Die Sorgeerklärung kann vor einem Notar oder dem Jugendamt schriftlich abgegeben werden.

So weit so einfach und gut.

Doch die Probleme entstehen spätestens im Falle einer Trennung der unverheirateten Eltern.

Soll das gemeinsame Sorgerecht aufgrund der Trennung aufgehoben werden, so ist dies nämlich nicht durch eine einfache Erklärung möglich.

Vielmehr müssen sich die unverheirateten Eltern nun so behandeln lassen, als ob sie verheiratet gewesen wäre und eine Änderung des Sorgerechts beim örtlich zuständigen Familiengericht beantragen.

Das anschließende Gerichtsverfahren über die Übertragung der alleinigen Sorge auf einen Elternteil unterscheidet sich nicht mehr von einem Sorgerechtsvervefahren zwischen ehemals verheirateten Eltern, einer sog. Scheidungsfolgesache.

Die gemeinsame Sorge wird vom Familienrichter nur dann aufgehoben, wenn die Übertragung des Sorgerechts auf nur einen Elternteil dem Wohl des Kindes an besten entspricht.

Somit sind die unverheirateten Eltern ungewollt und oftmals ohne vorherigen ausreichenden Hinweis vom Jugendamt über die Sorgeerklärung so miteinander verbunden, wie verheiratete Eltern.

Und das alles ohne den ja gerade nicht gewollten Trauschein!

Autoreninformation:

RAin Susanne Amenda
zugelassene Rechtsanwältin seit 2004, seit 2006 eigenes Anwaltsbüro in Päwesin/ Brandenburg

Adresse: Rechtsanwaltskanzlei Susanne Amenda, Nauener Weg 2, 14778 Päwesin
Tel: 033838 308390
E-Mail: Susanne.Amenda@web.de
Sie haben eine allgemeine Frage an den Autor dieses Artikels? (es entstehen Ihnen keine Kosten)