Damit der Urlaub nicht verfällt.

Achtung, keinen Urlaub verschenken
Urlaubsanspruch
Bei Urlaub ist der 31.03.2009 ein wichtiger Stichtag! Verstreicht dieser Tag, so verfällt regelmäßig der Alturlaub aus dem Vorjahr.

Was können Sie tun, damit der Urlaubsanspruch nicht verloren geht?
Notwendig ist hier eine Vereinbarung mit dem Arbeitgeber, am Besten schriftlich. Darin sollte festgeschrieben werden, dass der Urlaub nicht verfällt, wenn aufgrund betrieblicher Erfordernisse
der Resturlaub gerade nicht im 1. Quartal genommen werden kann.

Ich empfehle hier eine schriftliche Vereinbarung, welche aus einem einzigen Satz bestehen kann, z.B.:

Der Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind sich einig, dass der Resturlaub von __ Tagen nicht verfällt, sondern auch nach dem 01.04.2009 genommen werden kann, oder alternativ: Die Parteien sind sich einig, dass der aus betrieblichen Gründen nicht gewährte Urlaub mit dem Betrag  __ € zu vergüten ist.

Autoreninformation:

RA Michael Borth
Rechtsanwalt seit 1988, gebürtiger Hamburger, Autor des Ratgebers "Nein Chef".

Adresse: RA Michael Borth, Magdeburger Allee 4, 99086 Erfurt
Tel: 0361 64433115
E-Mail: ra.borth@recht-nah.de
Sie haben eine allgemeine Frage an den Autor dieses Artikels? (es entstehen Ihnen keine Kosten)